Tatort: Selbstreferenzialität

Kroatischer Theaterregisseur Oliver Frljić inszeniert am Maxim Gorki Theater in Berlin >>Gorki – Alternative für Deutschland?<< und kreiert mit überspitzter Selbstreferenz eine Hyperrealität Mit >>Mut zur Wahrheit<< treten das Schauspielensemble (Nika Mišković, Mehmet Ateşçi, Svenja Liesau, Till Wonka, Falilou Seck, Mareike Beykirch, Alexander Sol Sweid) von Oliver Frljićs Inszenierung >>Gorki – Alternative für Deutschland?<< auf die Bühne des Maxim Gorki Theaters und hinterfragen in einen offenen Diskurs die Strukturen ihres Hauses. Das migrantische Theater hat…

"Tatort: Selbstreferenzialität"

Opfer auf der Anklagebank

Das Kollektiv Bühne für Menschenrechte verarbeitet dokumentarisch im spartanischen Kammerspiel >>Die NSU Monologe<< auf eindrucksvoll und einfühlsame Weise drei Morde des NSU. Häufig reicht eine wortgetreue Wahrheit, um ein Drama zu erzählen. Der Fall des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) ist ein Beispiel par excellence für dramatische Realität und für Deutschland. Noch immer befindet sich der NSU mit der Hauptangeklagten Beate Zschäpe und den Nebenangeklagten Ralf Wohlleben, André Eminger, Holger Gerlach, Carsten S. im Prozess. Ihre Mitstreiter…

"Opfer auf der Anklagebank"