Danton is not dead!

Sex, Drugs, Punk und (ein wenig) Revolution! Heißt es in der Theaterfassung DANTONS TOD von Peter Kleinert und dem Ensemble der Hochschule für Schauspielkunst an der »Ernst Busch«. Gemeinsam holen sie Georg Büchners Drama DANTONS TOD in unsere moderne Zeit, in der wir neben schicken Selfies, einigen Diskursen und paar Klicks versuchen die Welt zu retten. »Ich will kein Stückchen Mitleid auf der Bühne sehen.« Ein paar Klicks hier, ein paar Likes dort und noch…

"Danton is not dead!"

Männer spielen Theater und Frauen zeigen ihre Brüste

Obwohl die gesellschaftliche Stellung der Frau sich weitreichend zum Positiven verändert, lassen sich dennoch Geschlechterunterschiede feststellen, die aufzeigen, wie sehr Frau sich weiterhin unterdrücken lassen muss, um ihren Weg gehen zu können. Um zu erfahren, wie das patriarchale System sich in der Schauspielerei ausdrückt, habe ich mich mit der Schauspielerin Anna Gesewesky getroffen, die bis 2012 ein Schauspielstudium an der Ernst Busch genoss und nun bei den Burgfestspielen Bad Vilbel die Hauptrolle in der Inszenierung…

"Männer spielen Theater und Frauen zeigen ihre Brüste"

EPIK HOTEL – COUCHSURFING IM AUSNAHMEZUSTAND

„Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird am Ende beides verlieren.“ (Benjamin Franklin) – unter dem Spannungsverhältnis Freiheit und Sicherheit läuft das derzeitige Spielzeitmotto „man trifft sich“ im Schlosstheater Moers. Dafür hat das Schlosstheater die junge elsässische Regisseurin Catherine Umbdenstock, die an der Ernst Busch studiert hat und momentan Hausregisseurin am „Theatre de la Commune von Aubervillers“ in Paris ist, in die Moerser Kappelle eingeladen, um Falk Richters „Im Ausnahmezustand“ zu inszenieren. Die Düsseldorfer Stattzeitung Terz…

"EPIK HOTEL – COUCHSURFING IM AUSNAHMEZUSTAND"