Elfriede Jelinek trifft auf Popkultur

– Orpheus ist auf Koks und Eurydike will endlich ihre Ruhe haben. Hektisch sitzt Eurydike (Jule Böwe) im Auto und rast zu Ihrem Sänger, Orpheus (Renato Schuch). Er singt, der Sänger. Nimmt Eurydike nur als Körper wahr. Sie ist sein Schatten. Ein Abbild von einem Mann; eine Muse, die ihre Individualität durch Kleidung erlangt. Keinen Tag bleibt der Macho ungefickt. Wird auf der Bühne von jungen Teenies angehimmelt. Und SIE? Die Frau? SCHATTEN…aufgewacht in der…

"Elfriede Jelinek trifft auf Popkultur"

Ausschweifende Sexualkunde im Ankleidezimmer

Am 3. Mai 2014 feierte das Werkstück „Die Philosophie im Boudoir“ von Marquis des Sades unter der Regie von Andrea Imler im Schauspiel Köln eine herausragende Premiere. Licht aus. Musik an. „Strict Machine“ von Goldfrapp läuft. Die Darstellerinnen bauen das Bühnenbild auf. Licht an. Musik aus. Madame de Saint-Ange (Nicola Gründel) sitzt auf einem Kosmetikstuhl. Neben ihr ein Beistelltisch mit einer Schüssel voller rosafarbenen Süßigkeiten und ein paar andere Requisiten. Es riecht nach Parfum und…

"Ausschweifende Sexualkunde im Ankleidezimmer"

Ein Abriss: Das kritische Geschlecht oder der Versuch einer Konzeption für eine Genderfreie-Gesellschaft (2010)

„Männlich oder Weiblich ist die erste Unterscheidung, die Sie machen, wenn Sie mit einem anderen menschlichen Wesen zusammentreffen, und sie sind gewöhnt, diese Unterscheidung mit unbedenklicher Sicherheit zu machen.“(Sigmund Freud)1 Die Geschlechterkategorien in unserer bürgerlichen Gesellschaft dienen nicht nur zur Identitätsbildung des Subjekts, sondern beschreiben auch Herrschafts- und Machtverhältnisse, die versuchen das Subjekt mit seiner Sexualität zu unterjochen. Der Mensch kann sich nicht frei entwickeln. Eine Überwindung der Unterdrückungsverhältnisse und das Erreichen einer emanzipierten Gesellschaft,…

"Ein Abriss: Das kritische Geschlecht oder der Versuch einer Konzeption für eine Genderfreie-Gesellschaft (2010)"