Nichts bewegt sich, alles steht still

Einen Moment lang nicht effizient. Festgefroren. Unter Eis. Kalt. ANGST. Eis. Eis. Eis. Ein Niemand; Paul Niemand. Berater in einem Unternehmen. Er hat den Moment der Karriere verpasst. Er konnte den Druck nicht mehr Stand halten. Burn-Out. Nun wird er durch die nächste Generation ausgetauscht und über die Existenzangst in vergangene Erinnerungen hinein gezerrt. >>Ich bin so weit gelaufen, dass ich irgendwo aufschlug. Ich hörte einen Sturz. Ich hörte mich fallen und etwas in mir…

"Nichts bewegt sich, alles steht still"

Wo beginnt die Tragödie?

Vier Schauspieler begeben sich in Milo Raus EMPIRE auf eine Reise ins Vergangene und treffen dabei auf ihre Heimat, die sie durch Krisen und Krieg verloren haben. Sie treten in einen Konflikt mit ihren Innenleben, offenbaren persönliche Schicksalsschläge. SCHMERZ. Die Vergangenheit wird zur Gegenwart. Krieg ist Alltag. Und die Zukunft von Europa ungewiss. Der Schweizer Regisseur Milo Rau und sein International Institute of Political Murder (IIPM) beenden mit EMPIRE ihre Europa-Triologie, in der sie sich…

"Wo beginnt die Tragödie?"

AUSGESCHLOSSEN! …

…Ich stand an der Küste und sprach mit der Brandung BLABLA, vor unserer Festung Europa, die heute Tausende von Menschen im Meer ertrinken lässt, weil wir keinen Platz für Geflüchtete haben. Komisch, dass gerade in Mannheim im „Benjamin Franklin Village“, ein Dorf mit einem Dutzend an leerstehenden Häusern, in denen mindestens 6000 Menschen wohnen könnten, als bestes Beispiel für das Gegenteil stehen kann. WER IST DIE LEICHE IM LEICHENWAGEN? Was geht mich deine Leiche an?…

"AUSGESCHLOSSEN! …"

WEM GEHÖRE ICH?

„Das Netz ist eine Diktatur“, schreibt die FAZ und verweist somit auf unsere Transparenzgesellschaft, in der wir einer allumfassenden Kontrolle ausgeliefert sind. Der Autor Ilja Trojanow geht noch weiter und bezeichnet unsere Netzgesellschaft nicht nur als Totalitären Staat, sondern verweist auf die Konsequenzen der algorithmischen Überwachung, die eine Repression des Menschen mit sich bringt, zugleich aber die Freiheit des Datenflusses fördert. Im Rahmen des SWR2-Forum: „Sie steuern Dich! Was tun gegen die digitale Kontrollgesellschaft“ bei…

"WEM GEHÖRE ICH?"

Wer im Glaskasten sitzt, sollte mit Steinen werfen…

„SUPERNERDS“, das genreübergreifende Schauspiel von Angela Richter feierte am 28.5.2015 am Schauspiel Köln in Kooperation mit der gebrueder beetz filmproduktion und dem WDR eine außergewöhnliche Premiere, in der unsere Helden der Avantgarde zu Wort kommen und demonstrieren wie gläsern wir geworden sind. „Bitte schalten Sie ihr Handy an, stellen Sie es auf laut und gehen Sie an Ihr Mobiltelefon, wenn Sie angerufen werden.“,sind die begrüßenden Worte des Dramaturgen Thomas Laue bei der Inszenierung „SUPERNERDS“. So…

"Wer im Glaskasten sitzt, sollte mit Steinen werfen…"