Do it yourself! WELTPARLAMENT – Demokratie für alle und alles?

Der Regisseur Milo Rau und das International Institute of Political Murder inszenierten an der Schaubühne Berlin vom 3.-5.11.2017 eine Generalversammlung, um Weltbürgern eine Stimme zu geben und ihnen politische Macht zu verleihen. Das Motto der >>General Assembly<< lautet: >>Demokratie für alle und alles<<, dabei entwickelte sich das theatrale Weltparlament schnell zu einer politischen Initiative mit vielen Fragen und Forderungen an die Realpolitik. Die einberufene >>General Assembly<< versucht als theatrales Experiment auf globaler Ebene einen Dritten…

"Do it yourself! WELTPARLAMENT – Demokratie für alle und alles?"

Idioten an der Macht

Der Streitraum von der Philosophin Carolin Emcke geht in die neue Spielzeit und fragt dieses Mal nach der Aktualität des strukturellen Phänomens >>Wissen und Macht<<. Das strukturelle Paar Wissen und Macht, welches lange Zeit unser Gesellschaftssystem durchzogen hat, scheint sich durch einen Anti-Intellektualismus aufzulösen und an die Stelle von Wissen tritt nun Unwissen. So lassen sich unter anderen populistische Bewegungen erklären, in denen nicht nur der Kanon von Wissen und Aufklärung in Frage gestellt wird,…

"Idioten an der Macht"

Theater trifft politische Bildung

Vom 1.-3. Oktober 2017 haben die Heinrich Böll Stiftung Berlin und das Schauspiel Dortmund sich die Frage gestellt: Kann Theater ein Ort der Bildung und Aufklärung sein? Die Vorstellung von darstellender Kunst ist eng mit dem Wunsch nach kultureller Wirksamkeit verbunden; so ist das Schauspiel für den Dramatiker Friedrich Schiller ein Ort der Aufklärung und eine moralisch-politische Anstalt. Heutzutage ist nicht allein der Ort Theater eine moralisch-politische Anstalt, sondern es kommt immer häufiger auf den…

"Theater trifft politische Bildung"

IM- und EXPORT MIT DER WARE MENSCH

Regisseur Kay Voges und Autorin Anne-Kathrin Schulz begeben sich gemeinsam mit dem Recherchekollektiv CORRECTIV in der Inszenierung >>DIE SCHWARZE FLOTTE<<, diesmal in der Heinrich Böll Stiftung Berlin*, auf die Suche nach dem Schmuggelnetzwerk im Mittelmeer, welches Menschen, Waffen und Drogen im- und exportiert. Über 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Zentrale Fluchtursachen sind starke Klimaveränderungen, die das Land unbewohnbar machen oder Krieg. In vielen Kriegen, wie beispielsweise im syrischen Bürgerkrieg werden Genozide verübt.…

"IM- und EXPORT MIT DER WARE MENSCH"

TRUMP! – The Show goes on

Gemeinsam erkunden die Schauspieler Andreas Beck und Bettina Lieder unter der Regie von Marcus Lobbes in der Inszenierung >>TRUMP<< den Aufstieg von Donald Trump. An diesem Abend findet die US-Wahlparty für potentielle Trump-Befürworter in einem Zelt in der Heinrich Böll Stiftung Berlin im Rahmen der Tagung Moralische Anstalt 2.0 (1.-3.102017) statt. Neben der US-Patriotischen Einrichtung, einer persönlichen Begrüßung durch die Schauspieler, die an das Ehepaar Melania und Donald Trump erinnern, werden Popcorn, Hot Dogs und…

"TRUMP! – The Show goes on"

>>Nationalismus ist die Pest<<

Am 25.9.2017 eröffnete das Berliner Ensemble mit >>EUROPA!<< seine Dialogreihe >>Friedman im Gespräch<< und konfrontierte seinen ersten Gast Joschka Fischer mit der Frage: >>Wie soll es mit der europäischen Union weitergehen?<< Kaum auf dem Bühnen-Sofa Platz genommen, fragt der Jurist, Publizist und Fernsehmoderator Michel Friedman seinen Gast Joschka Fischer, ehemals Parteimitglied bei den Grünen, Außenminister (1998-2005) und nun selbstständiger Berater für internationale Institutionen, wie es mit der europäischen Union weitergehen soll? Schon bevor Fischer darauf…

">>Nationalismus ist die Pest<<"

Welche Zukunft?!

Ist unsere Zukunft in Stein gemeißelt? Gibt es nur diese eine? – Der Regisseur Andres Veiel und die Autorin Jutta Doberstein erkunden in ihrem interdisziplinären Forschungs-Theaterprojekt >>Welche Zukunft?!<<, das 28.9.2018 am Deutschen Theater Berlin Premiere feiern wird, Zukunftsvisionen bis 2028 und versuchen die Frage zu beantworten: Was können wir tun, um zu verhindern, dass uns eine nächste Finanz- und Wirtschaftskrise endgültig ruiniert? Das interdisziplinäre Forschungs-Theaterprojekt ist unterteilt in zwei partizipative Elemente, zum einen hat am…

"Welche Zukunft?!"

HUMANNATION! – BE PROUD OF YOURSELF

Kunterbunte Selbstverteidigungstruppe >>ROMA ARMEE<< trifft auf die Gorki-Regisseurin Yael Ronen und gemeinsam präsentieren sie eine glamouröse Revue, die Rassismen die Stirn bietet. Vorhang auf für Gypsyland Europa. Wie in einer Fashionshow treten die Schauspieler*innen mit Elektrosound in knalligen Kostümen auf, laufen nach vorne an den Steg und präsentieren mit Hilfe des Mannes in Glitter ihre Persönlichkeiten. Da ist beispielsweise Mehmet, ein schwul-queerer Raucher und Lindy, ein Roma aus Schwede. Ein Romani-Traveller, der nicht immer offen…

"HUMANNATION! – BE PROUD OF YOURSELF"

Tod ist Luxus

In der Ausstellung >>ART WITHOUT DEATH: RUSSISCHER KOSMISMUS<< (1.9. – 3.10.2017) verknüpft das Berliner Haus der Kulturen der Welt  Bilder aus der Sammlung Costakis unter dem Kurator Boris Groys, Filme von Anton Vidokle und eine Installation von Arseny Zhilyaev. Die Arbeiten der Avantgarde befassen sich mit dem russischen Kosmismus, welcher sich nach der Unsterblichkeit und der Gleichheit der Menschen sehnt. Versetzt in andere Welten, die von den Farben schwarz, blau, rot dominiert werden und das…

"Tod ist Luxus"

Opfer auf der Anklagebank

Das Kollektiv Bühne für Menschenrechte verarbeitet dokumentarisch im spartanischen Kammerspiel >>Die NSU Monologe<< auf eindrucksvoll und einfühlsame Weise drei Morde des NSU. Häufig reicht eine wortgetreue Wahrheit, um ein Drama zu erzählen. Der Fall des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) ist ein Beispiel par excellence für dramatische Realität und für Deutschland. Noch immer befindet sich der NSU mit der Hauptangeklagten Beate Zschäpe und den Nebenangeklagten Ralf Wohlleben, André Eminger, Holger Gerlach, Carsten S. im Prozess. Ihre Mitstreiter…

"Opfer auf der Anklagebank"