Nackte Körper als Revolutionsflächen

Erlebte der Rezipient in der Deutschlandpremiere der Inszenierung „designed desires“ von Claudia Bosse/ theatercombiat am 26. September 2013 im Düsseldorfer „Venus & Apoll“. Diese Veranstaltung vom FFT Düsseldorf ist der zweite Teil der Produktionsreihe „Public Bodies“, welche im Juni mit Keren Levis „The Dry Piece“ begonnen hatte. Vieles ist anders. Keinen eigentümlichen Zuschauerraum, sondern die Location eines ehemaligen Kosmetikstudio macht sich die Inszenierung „designed desires“ von Claudia Bosse/ theatercombiat zu eigen. Das Ende des Raumes…

"Nackte Körper als Revolutionsflächen"

>>Hör’ma Houellebecqs Leichenteile sehen aus, wie ein Gemälde von Pollock! <<

Das Houelllebecqsche Künstlerdrama „Karte und Gebiet“ erlebte am Wahlsonntag 2013 unter der Regie vom Postdramatiker Falk Richter eine gelungene Wiederaufnahme im Düsseldorfer Schauspielhaus. Überall sind Bilder und Fotos auf den schiefen Bühnenboden verteilt. Mikros. Kameras und unendlich viele Leinwände, die zeitweise als Tische, Stühle, Trennwände oder Türen fungieren, lassen beim Betreten des Spielraums Falk Richters Handschrift erkennen. Der Regisseur hat eine Vorliebe für moderne Technologie als theatralisches Element. Richters neuste Inszenierung „Karte und Gebiet“ von…

">>Hör’ma Houellebecqs Leichenteile sehen aus, wie ein Gemälde von Pollock! <<"

Das philosophische Loch und die Außenwelt — Eine absurde Komödie im Sinne eines Trauerspiels in einem Akt

PERSONEN: Der Philosophenkönig Seine nichtssagende Königin Penny der Prinz Magd der Theologie Die Frau mit den Ein-Euro-Wetten Hofnärrische Luzifer Idiot Trunkenbold Lustknabe Orakel von Jonas Ein Möchtegern Anarchist Der Grinch, Lochmusikanten, ein hüpfendes grinsendes Pancake, das marxistische Xavier, das wiederkehrende elendige perverse Etwas, die Dorfhure. AUSZUG: Erster Akt. Erstes Bild. Ein philosophisches Loch im Stil einer Opium-Höhle. In der Ecke der Opium-Höhle ein Bernsteinzimmer, ein kaputter Thron, eine beschmierte Tafel, „Die Welt als Wille und…

"Das philosophische Loch und die Außenwelt — Eine absurde Komödie im Sinne eines Trauerspiels in einem Akt"