Tagtraum im Verhältnis zum (Schlaf-)Traum – Unter Berücksichtigung des „funktionalen Phänomens“ von Herbert Silberer

Verzicht fällt dem Menschen schwer; er gibt Wünsche ungern auf. Wenn er es tun muß, sucht er, sich zu entschädigen – er schafft sich ein Doppelleben, eine zweite Existenz, in der Wünsche erfüllt werden, ohne daß die Realitätsprüfung einschreitet. Unser Wissen, dass das alles nicht wirklich ist, beeinträchtig die Lust nicht, sondern gibt ihr nur eine andere Qualität. 1 Der Tagtraum oder das Phantasieren ist eine Fähigkeit des Individuums sich angenehmen Vorstellungen, welche sich auf…

"Tagtraum im Verhältnis zum (Schlaf-)Traum – Unter Berücksichtigung des „funktionalen Phänomens“ von Herbert Silberer"

Psychosomatik: Wenn das seelische Leiden Einfluss auf den Körper nimmt und körperlichen Schmerz verursacht – am Beispiel von „Colitis ulclerosa“ (2010)

Einleitung: Viele unterschiedliche Wissenschaften beschäftigen sich mit dem Phänomen von Körper und Seele. Die Philosophie beschäftigt sich mit dem Leib-Seele-Problem in ihren Disziplinen Kognitionswissenschaft, Ontologie, Erkenntnistheorie und in der Medizin ist es die Psychosomatik. In der Psychosomatik[1] wird der kranke Mensch als Ganzes erfasst, d.h. „mit Leib und Seele“. Es wird gefragt, wie Körper und Seele miteinander agieren (Bsp. Trauer -> weinen -> Salzwasser fließt aus den Augen) und inwiefern seelisches Leiden sich in körperliche…

"Psychosomatik: Wenn das seelische Leiden Einfluss auf den Körper nimmt und körperlichen Schmerz verursacht – am Beispiel von „Colitis ulclerosa“ (2010)"